Kategorien
Allgemein Feinstaub v.3 Migration

v3.Stack Migration „bottrop-feinstaub“ abgeschlossen

Wie hier schon vor einiger Zeit berichtet haben wir für die befreundete Community „Emscher-Lippe“ ein Feinstaub-Netzwerk aus 25 Sensoren bestehend aufgebaut. Da wir damals die administrative Arbeit vollständig übernommen haben war klar, dass dieses Projekt als erste große Application vollständig in den v3-Stack umziehen wird. Vorsichtshalber wurde bereits vor knapp 4 Wochen der erste Sensor, der als Laborgerät für unsere Tests und Verbesserungen installiert und bei uns verblieben ist, in die neue Umgebung umgezogen.

Heute war dann der große Tag, um gleichzeitig 23 weitere Sensoren zu migrieren. Nachdem wir am frühen Morgen von allen Geräten die Informationen exportiert haben, wurden anschließend alle Anmeldungen von OTAA auf ABP umgestellt. Damit wird beim nächsten Neustart vom Gerät ein neuer JOIN im thethingsnetwork angefordert. Alle Geräte wurden anschließend in die v3 importiert. Dann kam der spannende Augenblick — per node-red wurde im bisher laufenden Betrieb ein Downlink mit dem Befehl zum Neustart an alle noch angemeldeten Geräte versendet. Nach und nach meldeten sich fast alle Feinstaubsensoren dann in der v3.Konsole an und senden die Meßwerte fast unterbrechungsfrei nun im neuen Stack. Ein paar wenige Sensoren haben bisher nicht auf den Restart reagiert – die Gründe dazu können vielfältig sein. Da wir aber einen sehr guten persönlichen Kontakt nach Bottrop und Recklinghausen haben ist eine eMail bereits versendet, die Geräte einmal manuell vom Strom zu trennen und damit tatsächlich neu zu starten.